ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:32 Uhr

Feierliche Ehrung der besten Sportler in Finsterwalde

Finsterwalde. Die besten Sportler des Jahres 2010 sind am Mittwochabend in Finsterwalde geehrt worden. Neben Toni Blümel (Männer) und Steffi Marth (Frauen) bekam auch das Tanzpaar Uwe und Petra Schadock eine Auszeichnung. Von Manuel Holscher

Der Saal der Finsterwalder Gaststätte "Alt Nauendorf" war mit 230 Menschen sehr gut gefüllt. In gespannter Erwartung hofften insgesamt 47 Sportlerinnen und Sportler sowie 23 Mannschaften auf die Auszeichnung "Sportler des Jahres 2010", die von der VR Bank Lausitz und Volksbank Elsterland gesponsert wurden.

In einem nachdenklichen Grußwort wies Landrat Christian Jaschinski (CDU) auf die Ereignisse hin, die die Welt momentan in Atem halten. "Wir sind mit unseren Gedanken in Nordafrika und natürlich in Japan", sagte er. "Es geht in diesem Fall weit über Sportveranstaltungen hinaus. Wir sollten uns fragen, wie mit der Atomkraft in Zukunft umgegangen werden soll." Jaschinski fand aber auch lobende Worte für die zahlreichen sehenswerten Leistungen der Sportler aus dem Elbe-Elster-Kreis. "Wir werden den Sport trotz der nicht immer einfachen Haushaltssituation fördern und unterstützen", versprach der Landrat.

Kurz darauf wurde der Sympathiegewinner Eckard Müller vom BSV Grün-Weiß Finsterwalde ausgezeichnet. Müller ist seit mehr als 60 Jahren Vereinsmitglied und engagierte sich schon in vielen unterschiedlichen Positionen.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von Auftritten der Gruppe ArTaS (Artistik, Tanz, Sport) und dem Schalmeiorchester des MSV Grün-Weiß Fichtenberg. Beide überzeugten mit stimmungsvollen Darbietungen.

Mit der Nennung der nominierten Sportler stieg auch die Spannung im Publikum. Alle Genannten wurden mit einer Medaille und Urkunde ausgezeichnet. Den schweren Pokal bekamen aber nur die Sieger der sechs Kategorien. Für Toni Blümel von der Finsterwalder Turnerschaft war es nicht nur ein Heimsieg, er setzte sich nach seinem Erfolg im Nachwuchsbereich im vergangenen Jahr, erstmals im Männerbereich durch. Bei den Frauen durfte sich die BMX-Fahrerin Steffi Marth (Radsportverein Plessa) über den Sieg freuen. Eine besondere Auszeichnung war der Titel "Mannschaft des Jahres 2010" für das Tanzpaar Petra und Uwe Schadock vom Tanzsportclub Sängerstadt Finsterwalde. Am Samstag beenden sie ihre aktive Laufbahn und widmen sich künftig vor allem ihrer Karriere als Wertungsrichter und Tanztrainer.

Sehr zufrieden mit der Veranstaltung war auch Detlev Leissner, Vorsitzender des Kreissportbundes Elbe-Elster. "Ich freue mich, dass bis auf wenige Ausnahmen so viele Vereine an der Sportlerwahl teilgenommen haben. Der Kreissportbund blickt auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück."