ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:06 Uhr

Familienfreundliche Unternehmen in Elbe-Elster jetzt mit Gütesiegel

Blumen, Pokale und viel Lob für die Sieger im Wettbewerb „Familienfreundliches Unternehmen im Landkreis Elbe-Elster“. Hier die Vertreter der Sieger mit Landkreis-Dezernent Roland Neumann (l.) und dem Vorsitzenden des Kreistages Andreas Holfeld (r.): Petra Kröger-Schumann, Cornelia Graß-Lilienweiß, Fatima Krumpfe, Toni Boche und Falkenbergs Bürgermeister Herold Quick (v.l.)
Blumen, Pokale und viel Lob für die Sieger im Wettbewerb „Familienfreundliches Unternehmen im Landkreis Elbe-Elster“. Hier die Vertreter der Sieger mit Landkreis-Dezernent Roland Neumann (l.) und dem Vorsitzenden des Kreistages Andreas Holfeld (r.): Petra Kröger-Schumann, Cornelia Graß-Lilienweiß, Fatima Krumpfe, Toni Boche und Falkenbergs Bürgermeister Herold Quick (v.l.) FOTO: gb
Doberlug-Kirchhain. Pokalgekrönt können sich neun Unternehmen des Landkreises Elbe-Elster und die Stadt Falkenberg seit Donnerstagabend über das Siegel „Familienfreundliches Unternehmen im Landkreis Elbe-Elster“ freuen. Erstmals hatte ein Landkreis im Land Brandenburg zu einem solchen Wettbewerb aufgerufen.

Mit 32 Bewerbungen verzeichneten die Organisatoren gleich bei der Premiere eine beachtliche Resonanz. Noch beachtlicher ist jedoch, was die Wettbewerbssieger hinsichtlich einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik zu bieten haben. In drei Kategorien sind in einer festlichen Veranstaltung im Refektorium in Doberlug-Kirchhain die drei Erstplatzierten in drei Unternehmenskategorien mit Pokalen ausgezeichnet worden. Für alle Teilnehmer gab es Worte des Lobes. Die Sieger sind: die Medizintechnik und Sanitätshaus Kröger GmbH aus Massen in der Kategorie der großen Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern, die Häusliche Alten-Krankenpflege Fatima Krumpfe aus Mühlberg bei den mitteleren Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern und die Steuerberatung Boche & Kollegen aus Massen mit weniger als 20 Mitarbeitern. Lesen Sie mehr in der RUNDSCHAU am Samstag. gb