ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:05 Uhr

Fachvortrag Imkerei in Elsterwerda
„Kaufen Sie da, wo es summt – beim Imker“

Dr. Melanie von Orlow
Dr. Melanie von Orlow FOTO: Melanie von Orlow / LR
Elsterwerda. Immer mehr „Honigmacher“ stellen sich auf Großraumbeuten um - was sind das? Vortrag am 18. März. Von Frank Claus

Jubiläen kann man so oder so feiern. Der Imkereihandel George in Elsterwerda hat sich zum 5. Geburtstag mit Dr. Melanie von Orlow nicht nur die Vizechefin des Nabu Berlin eingeladen, sondern auch eine Imker-Fachfrau. Die LR telefonierte mit ihr.

Sie wollen am 18. März in Elsterwerda zum Thema „Natürlich imkern in Großraumbeuten“ sprechen. Was ist darunter zu verstehen?

Wir kennen in der Imkerei zwei verschiedene Systeme. Weit verbreitet ist ein Rähmchen-System in einer unterteilten Kiste. Das Abheben der vollen, schweren Honig-Zargen ist für junge und ältere Imker oft sehr beschwerlich. Die Großraumbeute hat zwei verschiedene Rähmchen-Systeme, die leichter abzuheben sind. Die Bienen brüten in einem einzigen großen Brutraum in einer großen Zarge.

Das hat Vorteile?

Ja, sowohl für das Brutverhalten als auch für die Futteraufnahme. Im ersten System würden sich bei der jetzigen Kälte die Bienen am Boden zusammenfinden, um sich zu wärmen. Das führt oft dazu, dass sie nicht einmal an das darüber befindliche Futter gehen, also verhungern. Wir sprechen vom Futterabriss. Aber das ist nur eine Sache. Die Großraumbeute ist naturnäher und macht weniger Arbeit.

Wie geht es unseren Bienen?

Den Honigbienen ganz gut, kritischer ist die Situation bei Wildbienen und Hummeln.

Honig kommt immer wieder mal in Verruf wegen seiner Pestizidbelastung oder weil er mit Zuckersirup gestreckt wird.

Das trifft meist auf den in Großmärkten angebotenen Honig zu. Der vom Imker weist andere Qualitäten auf. Honig, auf dem steht, dass er aus „EG- und Nicht-EG-Ländern“ stammt, sollte im Regal stehen bleiben. Da weiß man nicht genau, was in dem Gemisch drin ist. Mein Tipp: Kaufen Sie da, wo es summt - beim Imker!

Mit Dr. Melanie von Orlow
sprach Frank Claus

Infos und Anmeldung zum Vortrag im Blumenhandel Jak Peters bis 10. März: 0178 1864458 oder imkereibedarf@freenet.de