Damit hat in diesem Jahr eine Frau aus dem Ort des einzigen Suppenmuseums in Deutschland - eine Abordnung ist ebenfalls in Elsterwerda zu Gast - den Titel errungen. 27 Anwärterinnen und Anwärter wollten auf den Thron. Am Ende konnte Sonja Leupold die Jury mit ihrer Tomatencremesuppe "Sommerliebe" überzeugen. Auch der zweite Wettbewerb der Kirmes - das Suppentopfziehen - war spannend. Der Gewinner wird zwar nicht in Elsterwerda vor Ort sein, aber das Wettkampfgerät wird präsentiert. Die Neudorfer wollen Suppen und Marketingartikel mitbringen. Um 15 Uhr wird erstmals der Suppenkasper gekürt - ein Wettbewerb für Kindergärten und Schulhorte.