(red/fc) Klar, es geht um die Liebe! Wie soll es an einem lauen Sommerabend, – genau der wird für Sonnabend versprochen – auch anders sein. Nach der überaus gelungenen Premiere im vergangenen Jahr gibt es auf dem Marktplatz in Elsterwerda erneut ein Classic-Spektakel unter freiem Himmel.

Das Brandenburgische Konzertorchester wird unter der musikalischen Leitung von Holger Schella musikalisch die Beziehungen zwischen Frau und Mann vorstellen. Vorlagen aus der Musikliteratur gibt es dafür ja zuhauf.

In der Pressemitteilung zum Programm heißt es: Es erklingen u.a. Edward Elgars „Liebesgruߓ und Johann Strauss´ Walzer „Liebeslieder“. Mezzosopranistin Alexandra Broneske präsentiert sich als feurige Carmen mit der „Habanera“, stellt mit einer Melodie von Nico Dostal fest „Ich bin verliebt“ und singt am Ende des Konzertes „Nur kein Mann“ von Cole Porter.

Ihr zur Seite steht der Bariton Daniel Nicholson. Er überreicht symbolisch mit einer Melodie aus Karl Millöckers Bettelstudent „Dunkelrote Rosen“, erklärt als Papageno aus Wolfgang Amadeus Mozarts Zauberflöte, dass er sich ein Mädchen oder Weibchen wünscht und gesteht dem Elsterwerdaer Publikum „Ach ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst“.

Es wird heiter-beschwingt und temperamentvoll in Elsterwerda. Wie Cheforganisator Peter Bange verspricht, ist aus den kleinen Unzulänglichkeiten des vergangenen Jahres gelernt worden. Das Bühnenlicht soll dank dem Elbe-Elster-Fernsehen nicht mehr dem einer Werkhalle gleichen. Der Weißwein wird gut gekühlt, der Rotwein angenehm temperiert zelebriert, diesmal von Matthias John und seinem „Weinplanet“. Bier und kleine Happen gibt es vom Arcus und die Fleischerei Hanisch legt Deftiges auf den Grill. Sie dürfen also gern auch eher da sei. Wichtig: Es werden zwar genügend Biertischgarnituren aufgestellt, wer aber bequem sitzen möchte, bringt am besten gemütliches Gestühl und Sitzkissen mit.

20. Juli ab 20 Uhr, Classic-Open-Air, Marktplatz Elsterwerda; Busverkehr zwischen Elsterwerda, Bad Liebenwerda, Plessa und Gröden!