Damit man auch weiß, wo sie überall vorbei kommen, erkundigte sich die RUNDSCHAU bei Lutz Jentzsch, der für die Streckenführung im Organisationsteam verantwortlich zeichnet, nach den Eckpunkten der einzelnen Laufstrecken. Reiko Mahler vom Jugendfreizeitzentrum "Regenbogenhaus" in der Kur stadt hat die Piste für die Skater, die unter Absicherung der Polizei auf den Straßen laufen, festgelegt.
Skater: Der Start über 21,1 Kilometer erfolgt um 10.20 Uhr. Zunächst geht es in Richtung Winkel, von dort weiter nach Tröbitz, dann links ab in Richtung Wildgrube, weiter nach Domsdorf und wieder zurück auf die Straße zwischen Roth stein und Tröbitz. Von Roth stein geht es zurück nach Winkel, wo die Zeitmessung erfolgt.
21,5-Kilometer-Strecke: Der Start erfolgt um 10 Uhr. "Wir haben noch mehr Geländestrecke als im Vorjahr einbezogen", so Lutz Jentzsch, der den Verlauf wie folgt skizziert: Von der neuen Umgehungsstraße geht es in Richtung Maasdorf und Prestewitz. Hier wird dann nach der Gaststätte rechts ab in Richtung Thalberg gelaufen. Nach dem Friedhof biegen die Läufer links in den Wald ab. Weiter geht es in Richtung Schadewitz über das so genannte Franzosengrab. Nach Schadewitz verläuft die Strecke kurz über den Radweg Friedersdorf - Theisa, dann wieder hinein in den Wald. In Theisa angekommen, geht es links ab auf den Radweg nach Dobra, von dort wieder rechts in den Wald. Vor Thalberg-Knissen kommen die Läufer wieder auf die alte Strecke und laufen um die Thalberger Teiche und dann über die 11,5- und Fünf-Kilometer-Strecke wieder in Richtung Bad Liebenwerda.
"Am Maasdorfer Schießplatz wird für alle Läufer ein gemeinsamer Versorgungsstützpunkt eingerichtet. Darüber hinaus sind solche Stützpunkte entlang der Strecken etwa alle drei Kilometer vorhanden", erklärt Lutz Jentzsch.
11,5-Kilometer-Strecke: Der Start erfolgt um 10.05 Uhr. "Bei dieser Strecke haben wir darauf geachtet, dass die Läufer so viel wie möglich von der Stadt Bad Liebenwerda zu sehen bekommen", so Lutz Jentzsch. Im Vorjahr ging es erstmals über zehn Kilometer durch die Innenstadt. Um das Wonnemar und das neue Wehr an der Schwarzen Elster mit einbeziehen zu können, habe man diese Distanz auf 11,5 Kilometer erweitern müssen. Hier die Strecke im Telegrammstil: Berliner Straße, Abzweig Klärwerk, Elsterdamm, Eisenbahnbrücke, Elsterdamm bis zum neuen Wehr, dort über die Schwarze Elster, am Wonnemar vorbei auf dem Elsterdamm, über die Dresdner Straße, durch den Kurpark, Olympiaweg, rechts am Lubwartturm vorbei, Roßmarkt, Markt, Nordring,, Bahnhofstraße, Elsterbrücke, links auf den Elsterdamm, Berliner Straße, Puschkinstraße, über den Rodelberg und durch die Kleingarte nanlage, Maasdorfer Weg, Maasdorf (Triftweg), um den Schießplatz herum zum Maasdorfer Weg, Schwarzgrabenweg, Mazda-Autohaus, Mineralquellen.
5-Kilometer-Strecke: Der Start erfolgt um 10.10 Uhr. Die Läuferinnen und Läufer benutzen die Berliner Straße, biegen dann ab in die Heine-Straße, laufen rechts am Kreissportbund vorbei und gelangen über die Puschkinstraße auf die 11,5-Kilometer-Strecke.
Der Schnupperlauf ist als Rundkurs konzipiert. Gestartet wird um 10.15 Uhr. Über die Berliner Straße biegen die Teilnehmer am Klärwerk ab, laufen nach dem Einkaufsmarkt parallel zur Berliner Straße zum Start zurück.
Hinweis: Alle Läuferinnen und Läufer unterliegen einem elektronischen Zeitmess-System, dem so genannten bibChip-System. Daher ist die Startnummer mit dem integrierten Chip unbedingt auf der Brust bis ins Ziel zu tragen. Die Weitergabe von Startnummern ist nicht gestattet. Vertauschte Startnummern führen zur Disqualifikation. (fh)