ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:12 Uhr

Qual der Wahl für Preisrichter
Erntefest der Kleintierzüchter

Preisträger der 19. Elstertalschau in Plessa
Preisträger der 19. Elstertalschau in Plessa FOTO: Kevin Theiler
Plessa. Die 19. Elstertalschau in Plessa war ein voller Erfolg. Etwa 300 Besucher bestaunten 200 Zuchterfolge.

Die am vergangenen Wochenende stattgefundene 19. Elstertalschau und gleichzeitige Gedächtnisschau für die verstorbenen Zuchtfreunde Rudi Fischer und Siegfried Lehmann war ein voller Erfolg. Die rund 200 Tiere, darunter Puten, Enten, Zwerghühner, Tauben, Fasane sowie Kaninchen, präsentierten sich den etwa 300 Besuchern in der Ausstellungshalle an der Elstermühle in Plessa in ihrer vollen Blüte, wie Kevin Theiler vom Verein berichtet.

Die drei eingesetzten Preisrichter hatten die Qual der Wahl, aus den präsentierten Tieren die Schmuckstücke herauszusuchen und mit edlen Preisen zu prämieren. Spitzentiere 2018 in Plessa waren die Tauben der Rasse „Deutsche Modeneser, blau mit schwarzen Binden“ von Züchter Wolfgang Meyer aus Lauchhammer sowie die Kaninchen der Rasse „Weiße Neuseeländer“ von Züchter Joachim Seidel aus Plessa. Sie bekamen jeweils das Gedächtnisband auf ihre Tiere verliehen. Die begehrten Elstertalbänder des Plessaer Vereins gingen an die Zuchtfreunde Jürgen Schellschmidt mit seinen Zwerghühnern der Rasse „Zwerg-Orpington, splash“ und an Peter Jarick mit seinen Zwerghühnern der Rasse „Deutsche Reichshühner, birkenfarbig“. Weitere Preisträger waren Oliver Glinzig, Klaus Jähnigen, Pierre Müller, Harry Käthner, Werner Richter sowie Jungzüchterin Lotta Schellschmidt.

(pm/leh)