| 02:40 Uhr

Entdeckungen am Wegestand

Siegfried Saßmannshausen an der Granitsäule, die etwa zwei Kilometer nördlich von Tröbitz auf den Mittelpunkt des Elbe-Elster-Kreises hinweist.
Siegfried Saßmannshausen an der Granitsäule, die etwa zwei Kilometer nördlich von Tröbitz auf den Mittelpunkt des Elbe-Elster-Kreises hinweist. FOTO: privat
Bad Liebenwerda. "Dies und das am Wegesrand um Elster- und Elbe-Radelland" hat Siegfried Saßmannshausen aus Bad Liebenwerda von seinen Ausflügen mit nach Hause gebracht – als Schnappschüsse mit einem Fotoapparat. Einige Ergebnisse zeigt der Freizeitradler und Hobbyfotograf im November unter genanntem Thema in der Touristinformation am Kurstadt-Roßmarkt. red/pos

Zu Hause, auch noch nach Jahren, werden beim Betrachten der festgehaltenen Augenblicke oft auch die Befindlichkeiten und Umstände bei den Aufnahmen wieder in Erinnerung gerufen, so Siegfried Saßmannshausen. Die Anfänge seines Hobbys reichen mehr als 60 Jahre zurück. Mit einem Rollfilmapparat aus den 30er-Jahren machte er im sechs mal neun Zentimeter großen Negativformat seine ersten Fotos. Mit dem Geld vom Schulabschluss kaufte er sich um 1955 die erste eigene Kleinbildkamera. Die Filme wurden im Bad in einer Dose entwickelt, Bild für Bild bei dunkelrotem Licht auf Fotopapier vergrößert und dann in ein Fotoalbum geklebt. Seit dem Einzug des digitalen Fotozeitalters nutzt Siegfried Saßmannshausen einen digitalen Fotoapparat, Computer und großen Fernseher. Festplatte und CDs ersetzen Fotoalben und Dias.

Für die Ausstellung hat der Bad Liebenwerdaer Aufnahmen ausgewählt, die in den zurückliegenden Jahren überwiegend bei Radeltouren und mit möglichst nicht alltäglichem Blickwinkel entstanden sind.

Die Ausstellung in der Touristinformation ist im gesamten November zu sehen:

Montag 10 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag 10 bis 20 Uhr

Samstag/Sonntag 14 bis 18 Uhr