ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Engagierte Einwohner von Prösen geehrt

Prösen.. „Die Einsatzbereitschaft der Kollegen ist unglaublich hoch. Motivieren muss man niemand. Das Wohlfühlklima funktioniert noch immer. Das ist ganz erstaunlich, betrachtet man die Zukunftssorgen, vor der jeder Kollegin und jeder Kollege stehen. Foto: vr

“ Mit diesen Worten schätzte der Schulleiter der staatlichen Realschule in Prösen aus Anlass der Hausväterversammlung sein Team ein.
Für Ortsbürgermeister Dr. Jürgen Spillecke war dies Grund genug, den Lehrerinnen und Lehrern mit einer Ehrenurkunde für ihre seit 1991 hier geleistete Arbeit zu danken. „Die objektiven Umstände, die zur Schließung dieser Schule führen, stehen im Widerspruch zu der über viele Jahre geleisteten sehr guten Arbeit für und mit unseren Kindern“ , betonte Dr. Spillecke. Geehrt wurden: Christian Stolze, Gabriela Richter, Petra Becker, Anne-Kathrin Schober, Sabine Dähne und Frank Gambke.
„Tragen Sie weiterhin dazu bei, in Prösen und Umgebung auch bei gemeinsamen Auftritten Freude zu vermitteln, aber auch Trost zu spenden.“ Mit diesen Worten überreichte Dr. Spillecke den Leitern der drei Chöre Karin Boinski, Dorothea Heizmann und Gerhard Grille die Urkunden.
Für die langjährige, engagierte Förderung des Sportes in Prösen wurden Horst Weber, Alfred Kläber, Herbert Lange, Ernst Münch, Rudi Engelmann, Heinz Strauchmann und Andreas Beyer geehrt. „Ihr Wirken trug wesentlich dazu bei, den Sportverein 1919 Prösen fortzuführen und für viele Freizeit- und Wettkampfsportler zur sportlichen Heimat werden zu lassen. Auch ihre Unterstützung bei der Aufarbeitung der Vereinsgeschichte sowie anderer sportlicher Ereignisse im Ort verdient Anerkennung“ , betonte der Ortsbürgermeister. Klaus Ramm, Erhard Rietz und Siegfried Streich wurden für Engagement in der Kirchgemeinde geehrt.
Lang war dann die Liste all jener Sponsoren, die das Dorf seit Jahren uneigennützig unterstützt haben. Insgesamt 41 Urkunden wurden übergeben. „In diesen wirtschaftlich schwierigen Jahren waren Sie stets bereit, die Aktivitäten unserer Vereine und Einrichtungen sowie kulturelle und sportliche Höhepunkte zu fördern, sie oft mit Ihrer Spende erst möglich zu machen.“ (fh)