ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Empor Mühlberg will einen Heimsieg

Fußball-Landesliga. Am 11. Spieltag hat der SV Empor Mühlberg mit Aufbau Eisenhüttenstadt einen Gegner, gegen den es auf eigenem Platz zu einem Sieg kommen sollte. Das Spitzentrio ist nach dem 1:3 der Mühlberger noch enger zusammengerückt.

Ludwigsfelde liegt einen Punkt vor Mühlberg, Ortrand zwei Tore hinter Mühlberg. Auch Brieske ist nach einem Zwischentief wieder auf Tuchfühlung zum Spitzentrio gekommen. Bevor Mühlberg in der Schlussphase der Hinrunde vier schwere Gegner als Spielpartner hat, soll erst einmal das Spiel vor eigener Kulisse zu einem Dreier genutzt werden.
Eisenhüttenstadt hat bislang gegen Briesen und in Lauchhammer unentschieden gespielt und erst am vergangenen Spieltag auf eigenem Platz gegen Cottbus-Ost mit 2:1 den ersten Sieg erringen können. Nun sind die Mühlberger Gäste auf dem 14. Platz mit fünf Punkten und 16:33 Toren zu finden. In der vergangenen Saison hat Mühlberg beide Spiele gegen Eisenhüttenstadt gewonnen, auswärts mit 2:1 und das Heimspiel mit 3:0. Nach bislang vier Heimsiegen und dem 2:2 gegen Döbern sollen natürlich auch im sechsten Heimspiel drei Punkte in Mühlberg bleiben. (jh)
Anstoß: Sonnabend 13.30 Uhr.