ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:25 Uhr

Polizeimeldung
Elsterwerdaerin durch eine Explosion verletzt

Elsterwerda. Dreimal musste die Polizei am Sonntag zu Einsätzen in Elsterwerda ausrücken, weil Personen Pyrotechnik abgebrannt hatten.

Wie die Polizei informiert, zündeten Unbekannte zunächst gegen 16 Uhr in der Straße des Aufbaus mehrere Knaller und warfen Flaschen. Dadurch wurde das Vordach eines Hauses beschädigt. Bei einem der pyrotechnischen Erzeugnisse handelte es sich um einen Knallkörper, der dem Sprengstoffgesetz unterliegt. Eine 38-Jährige erlitt durch die lautstarke Explosion ein Knalltrauma. Gegen 18 Uhr wurde die Polizei erneut in die Straße des Aufbaus gerufen. Dort war diesmal Pyrotechnik auf dem Dachboden eines Wohnhauses gezündet worden. Gegen 23 Uhr knallte es erneut in der Straße des Aufbaus. Nunmehr auf einem Balkon. Die Polizei ermittelt wegen des Abbrennens von Pyrotechnik, Sachbeschädigung sowie wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und wegen Körperverletzung.

(red/mf)