ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:43 Uhr

Schock auf der Zulassungsstelle
Elsterwerdaer will ein gestohlenes Wohnmobil anmelden

Elsterwerda. Eine böse Überraschung erlebte ein Elsterwerdaer, als er sein für viel Geld in Hamburg gekauftes Wohnmobil zulassen wollte.

In Vorfreude auf sein frisch von einer Hamburger Privatperson erworbenes Wohnmobil wollte ein Elsterwerdaer am Freitag sein Fahrzeug zulassen. Doch da erlebte er eine böse Überraschung, wie die Polizei informiert.

Es stellte sich nämlich heraus, dass das Wohnmobil in Italien gestohlen wurde und zur Fahndung ausgeschrieben war. Bei den deutschen Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und 2 handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um Totalfälschungen, betont die Polizei.

Kennzeichen vermutlich in Hamburg gestohlen

Am Fahrzeug befanden sich Kennzeichen, die vermutlich in Hamburg entwendet wurden. Dort prüft die Polizei noch diesen Sachverhalt. Der Hamburger Verkäufer konnte bisher nicht erreicht werden.

Dem Elsterwerdaer entstand durch den Betrug ein materieller Schaden von 34 000 Euro. Das Fahrzeug sowie die gefälschten Zulassungspiere wurden sichergestellt.

Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrzeugdiebstahl, Urkundenfälschung und Hehlerei.

(red/fh)