ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:55 Uhr

Straßenbau
Elsterstraße komplett befahrbar

Elsterwerda. Der letzte Abschnitt der Elsterstraße zwischen Thiemigstraße und Promenade in Elsterwerda ist wie geplant am Freitag,  24. November, wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Straße wurde grundhaft ausgebaut. Regenwasserkanal und Straßenentwässerung wurden erneuert, neun Straßenbäume gepflanzt sowie die Straßenbeleuchtung neu errichtet.

Der letzte Abschnitt der Elsterstraße zwischen Thiemigstraße und Promenade in Elsterwerda ist wie geplant am Freitag,  24. November, wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Straße wurde grundhaft ausgebaut. Regenwasserkanal und Straßenentwässerung wurden erneuert, neun Straßenbäume gepflanzt sowie die Straßenbeleuchtung neu errichtet.

Im Rahmen des grundhaften Straßenausbaus wurde auch das Durchlassbauwerk über dem Thaugraben neu errichtet. Im Auftrag des WAV Elsterwerda wurden die Trinkwasserleitung und Anlagen zur Grundstücksentwässerung erneuert. Die Bushaltestellen verfügen jetzt über breitere Wartehäuschen.

Obwohl dieser Bereich nur etwa 220 Meter lang ist, ist er für die Stadt enorm wichtig, da sich dort einerseits der Haupteingang zum Krankenhaus befindet und anderseits jeden Morgen und am Nachmittag Hochbetrieb herrscht, wenn die Schüler des Elsterschloss-Gymnasiums und des Oberstufenzentrums die Busse nutzen.

Am 4. Dezember soll es um 17.30 Uhr den offiziellen Banddurchschnitt geben. Inzwischen befinden sich auch die Planungen für den wiederholt verschobenen grundhaften Ausbau der Ackerstraße auf der Zielgeraden. „Wir werden im Frühjahr beginnen“, so Bauamtsleiter Uwe Schaefer.