| 19:04 Uhr

Elsterwerda/Kleinleipisch
Elsterschloss produziert Jubi-Lied

Der Chor des Elsterschloss-Gymnasiums hat das Jubiläumslied eingesungen.
Der Chor des Elsterschloss-Gymnasiums hat das Jubiläumslied eingesungen. FOTO: Frank Claus / LR
Elsterwerda/Kleinleipisch. Am 9. und 10. Juni wird das Dorf Kleinleipisch 600 Jahre alt. Bekannt ist es heute eher als Stadtteil von Lauchhammer unter der Bezeichnung Lauchhammer-Nord. Aber dies ist bereits seit 2014 Geschichte, denn damals wurde nach einer Einwohnerbefragung aus einem Stadtteil wieder ein Ortsteil, der seitdem auch seinen alten Namen wieder trägt.

Raik Johne, Musiklehrer und Chorleiter am Elsterschloss-Gymnasium in Elsterwerda, stammt aus Kleinleipisch und wurde von den Organisatoren des Jubiläums beauftragt, ein dorfeigenes Lied zu schreiben. Nach mehreren Wochen des Grübelns konnte er die Komposition zu Papier bringen und gemeinsam mit seinem 16-jährigen Sohn Eric einen Text verfassen. Auch eine Begleitung in zwei verschiedenen Versionen wurde inzwischen produziert. Was nun noch fehlte, war der Gesang.

Da lag es nahe, die Schülerinnen und Schüler des eigenen Schulchores zu fragen, ob sie sich die Produktion des Titels vorstellen könnten, obwohl der Musikstil so gar nicht dem sonst üblichen Repertoire entspricht. Aber die Bereitschaft war sofort da, so dass sich ein Teil des Chores und eine Solistin vor den Mikros versammelten und die Stimmen verewigten. Und dies ist wörtlich zu nehmen, denn das Lied soll nicht nur zum Dorfjubiläum erklingen, sondern zum Traditionstitel für diverse Veranstaltungen werden und damit hoffentlich viele Jahre überdauern. Bleibt eigentlich eine Frage: Hat Elsterwerda auch schon ein eigenes Lied?

Da wurde die Gold-Aula auch schon mal zum Tonstudio.
Da wurde die Gold-Aula auch schon mal zum Tonstudio. FOTO: Raik Johne / LR
Raik Johne an den Reglern.
Raik Johne an den Reglern. FOTO: Raik Johne / LR
(red/fc)