Der Lauf- und Walkingverein Bad Liebenwerda veranstaltet am 22. Mai den 42. Elsterlauf in der Kurstadt. Start und Ziel befinden sich mitten im Stadtzentrum auf dem Roßmarkt. Die Vorbereitungen, so Vereinschef Bodo Kleinfeld, sind in vollem Gange.
Das Fest-Wochenende in Bad Liebenwerda Einfach nur Stadtfest, das wär’ ja langweilig

Bad Liebenwerda

Seinen Angaben zufolge haben sich die ersten 170 Starter bisher in den verschiedenen Wettbewerben in die Meldelisten eingetragen. Eine erste Meldestaffel endet am 1. Mai. Bis dahin können Interessierte noch zu vergünstigten Konditionen für die verschiedenen Streckenlängen zwischen zwei und 21 Kilometer ihren Startplatz buchen. Je nach Strecke sind zwischen drei bis zehn Euro zu entrichten. Das nächste Anmeldefenster gibt es bis zum 16. Mai und wer erst zum Schluss meldet, zahlt auch am meisten. Für die unterschiedlichen Distanzen sind dann zwischen fünf und 20 Euro zu entrichten.

Hat Corona Auswirkungen auf den Elsterlauf?

Die Organisatoren sind gespannt, welche Auswirkungen Corona auf die Teilnehmerzahlen haben wird. Andere Volkssportereignisse haben da bereits Einbrüche hinnehmen müssen. Bad Liebenwerdas Lauf durch eine reizvolle Landschaft hat bislang immer zwischen 800 bis 1000 Sportbegeisterte angezogen. Da es den Bambinilauf im Kurpark nicht geben wird, dafür aber einen 40-Meter-Lauf mit Zeitnahme, lässt sich noch nicht beurteilen, wie viele Eltern ihren Kindern diesen Spaß mit Wettkampfgefühl gönnen.
Alle Informationen zum Elsterlauf sind auf der Internetseite des Vereins nachlesbar.