ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Elbekies Mühlberg setzt Verwaltungsoptimierung durch

Mühlberg.. Die international agierende Tarmac-Gruppe, zu der unter anderem auch die Elbekies Mühlberg GmbH gehört, verkleinert ihr Engagement in Deutschland und will etwas weniger als die Hälfte ihrer Werke verkaufen.

Dazu zählen Niederlassungen in Baden-Württemberg, Chemnitz und Leipzig. Im Osten Deutschlands sollen die Werke Lausitzer Grauwacke Lieske bei Kamenz, Elbekies Mühlberg und die Sand & Kies
Berlin-Brandenburg GmbH (SKBB) im Firmenverbund agieren. Deshalb werde auch schrittweise die Verwaltung am Standort Lieske zentralisiert.
Von dieser Umstrukturierung sind zehn Mitarbeiter aus allen drei vorgenannten Standorten betroffen, denen zum 30. Juni gekündigt wurde. Betroffenen Beschäftigten aus Mühlberg und von der SKBB sei angeboten worden, künftig in Lieske zu arbeiten. Zudem sei mit dem Betriebsrat ein Sozialplan erarbeitet worden. Die Produktion in Mühlberg, so Geschäftsführer Thomas Lehmann gestern gegenüber der RUNDSCHAU, sei von den Entlassungen nicht betroffen. Man hoffe trotz einiger ungünstiger Standortfaktoren in der Elbestadt künftig wieder auf ein größeres Absatzvolumen. (fc)