(fc) Die Anfragen und Diskussionen im Vorfeld versprechen eine gute Kulisse, wenn die Kreisarbeitsgemeinschaft des Städte- und Gemeindebundes am Mittwoch gemeinsam mit der LAUSITZER RUNDSCHAU zur Podiumsdiskussion vor der Landratswahl am 22. April bittet. Alle drei Kandidaten – Amtsinhaber Christian Heinrich-Jaschinksi (CDU), Peter Drenske (AfD) und Iris Schülzke (parteilos) haben zugesagt.

Da soll die Frage beantwortet werden, ob die Kreisumlage den Kommunen den finanziellen Spielraum nimmt, ob Gemeinde-Ehen wirklich ein Allheilmittel sind, weshalb der Kreis deutschlandweiten Studien zufolge weit hinten rangiert. Die Kandidaten sind aufgefordert, knallhart den Ist-Zustand des Kreises aufzuzeigen und ihre konkreten Konzepte zu benennen. Das Forum beginnt um 19 Uhr im Bürgerzentrum in Herzberg (Uferstraße). Es moderiert Frank Claus (LR).