| 18:10 Uhr

Elbe-Elster lockt Journalisten in den Landkreis

Elbe-Elster. Nach der großen Resonz, die eine Pressereise zum Thema Reformation in Elbe-Elster im August des vergangenen Jahres fand, lädt der Landkreis Elbe-Elster im September erneut Journalisten und Fotografen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt zu einer dreitägigen Entdeckertour nach Elbe-Elster ein. Susanne Dobs, Geschäftsführerin im Tourismusverband: "Die Effekte nach der ersten Journalistenreise waren deutlich spürbar. Frank Claus

Noch nie zuvor war Elbe-Elster so stark überregional nachgefragt." Damals standen Herzberg und Mühlberg besonders im Fokus der 41 Medienvertreter.

Nun soll es der Finsterwalder Raum sein. Die Pressereise steht unter dem Motto "Wo Preußen Sachsen küsst - Elbe-Elster mit Kultur, Natur und Kulinarik entdecken und erleben" und führt vom 14. bis 16. September zuerst nach Finsterwalde, wo die Gäste an der Eröffnung des Internationalen Puppentheaterfestivals teilnehmen können. Bei einem Picknick in der Natur, soll am nächsten Tag vermittelt werden, wie es um die Wiederansiedlung des Auerhuhns bestellt ist. Die neue Dauerausstellung "Doberlug und das sächsische Brandenburg" im Schloss Doberlug und der "liegende Eiffelturm" gehören ebenso zum Besuchsprogramm. Dazu wird an allen drei Tagen regionale Küche zelebriert.