ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Elbe-Elster-Kreis

Augenarzt-Dilemma. Mit noch sechs Augenärzten gilt Elbe-Elster offiziell als "gesperrt" für neue Zulassungen. gb

Der Weggang zweier weiterer Augenärzte wird die Situation weiter zu. Dass die "Sperre" aufgehoben wird, ändert nichts. Wie dem 72-jährigen Karl Krahn aus Poley geht es vielen. Sie müssen sich auf lange Wege begeben. Das ist auch Thema bei einer Zukunftswerkstatt zur medizinischen Versorgung in Bad Liebenwerda.

Jugend packt an. In eigener Regie führt der Landkreis die 48-Stunden-Aktion unter dem Titel "Jugend packt an" weiter. Mit 84 Aktionen wird sie so erfolgreich wie in den Jahren zuvor und dank eines Sponsors noch lukrativer für die Teilnehmer.

Mehr Geld für Koordinatoren. Mit zusätzlich 100 000 Euro stärkt der Landkreis die Arbeit der Jugendkoordinatoren.

Schongang für Inklusion. Aufatmen in Elbe-Elster - das Land hat sein forsches Vorgehen hin zur Schule für alle gedrosselt. Skeptiker fühlen sich bestätigt, die AG Inklusion im Landkreis wird dennoch nicht aufgelöst.

Jazz zum Auftakt. Die 17. LiteraTour in Elbe-Elster eröffnet Karlheinz Drechsel in Saxdorf mit seiner Lesung aus "Mein Leben mit dem Jazz". Es folgen 32 weitere Veranstaltungsangebote.

Sanierungsstart. Das von Max Taut im Alter von 27 Jahren entworfene Schulgebäude des heutigen Sängerstadt-Gymnasiums in der Straße der Jugend in Finsterwalde wird saniert. 4,91 Millionen Euro lässt sich der Landkreis Elbe-Elster diese Kur kosten.

Jugend musiziert. Leon Henze, Niclas Voigt sowie Tanja und Tina Tepper haben sich für das Bundesfinale im Mai qualifiziert.

Premiere für Zukunftsnacht. Der Verein "Generationen gehen gemeinsam" gibt in Domsdorf Impulse für ein kreatives Nachdenken über das Glück und die Zukunft in Elbe-Elster. Eine zweite Zukunftsnacht folgt im September in Finsterwalde.