ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:57 Uhr

Elbe-Elster beim Soccer-Bundesfinale auf Rügen
Fünf Teams in den Viertel- und Achtelfinals

Beim Soccer-Cup in Prora haben die Mädels von Blue Thunder in der Vorrunde sogar gegen die deutsche Nationalmannschaft 4:2 gewonnen.
Beim Soccer-Cup in Prora haben die Mädels von Blue Thunder in der Vorrunde sogar gegen die deutsche Nationalmannschaft 4:2 gewonnen. FOTO: LR / Maximilian Döring
Prora/Elbe-Elster. Bundesfinale des Soccer-Turniers der Sparkassen: „Das spielerische Niveau wird immer höher“ Von Frank Claus

Allein das Flair und die Atmosphäre dieses Wettkampfes sind einzigartig. Bundesfinale des Soccer-Cups der Sparkassen am Wochenende in Prora auf der Insel Rügen – und von den zehn Elbe-Elster-Mannschaften haben es fünf bis in die Achtel- und Viertelfinals geschafft. Den Clou haben die Mädels des Teams „Blue Thunder“ gelandet, die in der Vorrunde sogar die deutsche Nationalmannschaft mit 4:2 bezwangen. René Stolpe, der in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Turniere für die Sparkasse begleitet hat, spricht nicht nur von „einem tollen Elbe-Elster-Team“, in dem jeder jeden angefeuert habe, sondern auch insgesamt von starken Begegnungen: „Das spielerische Niveau wird immer höher.“

Dabei ist der Sieg bei diesem Turnier gar nicht das alles Entscheidende. Noch mehr wiegt der Fairplay-Gedanke.  Dieser kommt in einem eigens geschaffenen Fairplay-Bewertungssystem zum Tragen. Dabei fordert eine Regel das Shakehands, das Händeschütteln, vor und nach jedem Spiel ein. Das ist eine Geste, die mehr bedeutet, als sich die Hand zu geben, sagt der Veranstalter. „Beim Streetsoccer geht es nicht nur ums Bolzen, es geht vor allem auch darum, Regeln einzuhalten, Unterschiede und Gemeinsamkeiten (an-) zu erkennen, Verantwortung zu übernehmen, respektvoll miteinander umzugehen und Fairplay zu leben.“ Wer bereit für ein freundschaftliches Händeschütteln sei, sei auch bereit, sich mit seinem Gegenüber, mit anderen Meinungen, Werten und auch mit Vorurteilen bewusst auseinander zu setzen.

Nach der Championsparty am Samstagabend hat das Elbe-Elster-Team am Sonntag gegen 10 Uhr wieder die Heimreise angetreten. Vollgepackt mit tollen Erlebnissen, Ausflügen an den Strand und vielen neuen Freundschaften.

In der Altersklasse 6 bis 10 Jahre trat das Team des VfB Hohenleipisch an. Mila, Benjamin, Luis, Mads (v.l.) waren mit Eifer bei der Sache.
In der Altersklasse 6 bis 10 Jahre trat das Team des VfB Hohenleipisch an. Mila, Benjamin, Luis, Mads (v.l.) waren mit Eifer bei der Sache. FOTO: LR / Maximilian Döring