ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:01 Uhr

Starker Auftritt beim Landmarkt in Berlin
Elbe-Elster schmeckt – die Berliner haben es bestätigt

 Elbe-Elster auf dem Landmarkt in Berlin – gut 5000 Besucher informierten sich auch intensiv an sieben Elbe-Elster-Ständen.
Elbe-Elster auf dem Landmarkt in Berlin – gut 5000 Besucher informierten sich auch intensiv an sieben Elbe-Elster-Ständen. FOTO: LR / Janine Kauk
Berliner Verbraucher für Produkte aus Elbe-Elster interessieren, das wollten sieben Direkterzeuger und Träger des Regionalsiegels Elbe-Elster am vergangenen Sonntag. Und sie waren überrascht: Beim ersten Landmarkt des Tagesspiegels wurden sie von mehr als 5000 Besuchern fast überrannt. Von Frank Claus

Marketingchefin  Janine Kauk: „Die Besucher schätzten vor allem, mit Produzenten ins Gespräch zu kommen und in ihre Produkte zu beißen, die es eben nicht in den einschlägigen Biomärkten zu kaufen gibt. Unter insgesamt 66 Anbietern haben wir uns pudelwohl gefühlt.“ Das Motto des Marktes „Wir bringen das Land in die Stadt“ habe Elbe-Elster sofort animiert, sich in Berlin mit Produkten und touristischen Angeboten zu präsentieren.

 Bereits zur Mittagsstunde seien Fahrradinfos, e-Bike-Flyer und Fontane-Angebote vergriffen gewesen. „Viele Gäste fanden es besonders, dass sich eine doch eher unbekannte Region wie Elbe-Elster so geschlossen und gemeinschaftlich dem Berliner Publikum präsentiert und zwischen hippen Tofuständen und Ginverkostungen zu finden war“, berichtet Janine Kauk. Die Kaffeerösterei Loos aus Elsterwerda und der Aufstrichhersteller Lausiko aus Rückersdorf seien von der gemeinsamen Elbe-Elster-Performance so begeistert gewesen, dass sie für das Gartenfestival an diesem Wochenende in Branitz ebenfalls mit den einheitlichen Elbe-Elster-Bannern auftreten möchten.