(fc) Einen ungewöhnlich warmen Oktobersonntag hat Elbe-Elster erlebt. Schon die zurückliegende Woche hat wettermäßig noch einmal verwöhnt. Die Eisdielen hatten noch einmal Hochbetrieb, die Fahrradwege waren gut frequentiert. Pilzsammler und Spaziergänger zog es in die Wälder.

Auch in den Gärtnereien und Baumschulen herrscht Hochbetrieb. Es ist ideale Zeit, um jetzt noch Bäume und Sträucher zu pflanzen.

An vielen Straßen, so auch in Oschätzchen (Foto) und Marxdorf bieten Kürbisszüchter ihre kleinen und großen Zuchterfolge zum Kauf an. Gebhard Weser setzt dabei nicht nur auf Dekoratives, sondern ist Spezialist für Speisekürbisse. Den Samen, so sagt er, kauft er in jedem Jahr neu, da, so seine Erfahrung, die Früchte daraus größer werden.

Für Kürbiscremesuppe sind sie nachgefragt. Gern genommen werde auch der Hokkaido, da seine Schale mit verzehrt werden kann.