ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Ein Melker versorgt 300 Kühe am Tag

Bönitz.. Seit einem Jahr ist der neue Fischgräten-Melkstand in der Röderland GmbH in Betrieb. Sehr zufrieden seien die Bönitzer mit der modernen Anlage aus dem Hause Impulsa, sagt der zweite Geschäftsführer Manfred Star. Archivfoto: sk


In der Zwischenzeit sei die Konstruktion des Melkarmes noch besser dem Standort angepasst worden, fügt er an. Dieser wurde vom Elsterwerdaer Melktechnikhersteller entwickelt, um den Melker zu entlasten. Er kann sich nun mehr auf die Tiere konzentrieren. Für die Impulsa AG gehört Bönitz zu den Referenzobjekten. So nahmen bereits Fachleute aus Russland und dem Baltikum die neue Anlage in Augenschein.
Rund eine halbe Million Euro investierte die Röderland GmbH hier. Der ausgediente Melkstand aus dem Jahr 1992 wurde komplett abgerissen, an dieser Stelle innerhalb weniger Monate das neue Gebäude errichtet.
Gleichzeitig finden 24 Kühe in der Anlage Platz, stündlich werden 90 Tiere angeschlossen. Zweimal täglich wird gemolken. 300 Tiere produzieren in Bönitz im Schnitt 8 000 Liter Milch pro Tag. Mehr lässt die Milchquote nicht zu. Aufgrund der modernen Technik reicht ein Melker aus, um das Melkpensum zu schaffen. Sie garantiert den Bönitzern zudem nicht nur die Erfüllung der Milchleistung, sondern auch eine höhere Milchqualität sowie bessere Melkbedingungen für die Tiere. (pos)