Die Ursache war schnell gefunden: „Ein Eichhörnchen ist gegen die Trafostation Elsterwerda/Holzhof gesprungen und hat einen Kurzschluss verursacht“ , sagte Michalek. Das Tier sei verbrannt, an der Station selbst ist kein größerer Schaden entstanden. Gegen 8.12 Uhr waren die ersten Kunden wieder versorgt, um 9.11 Uhr floss der Strom erneut in alle betroffenen Haushalte. (fm)