Bei schönem Wetter könnte das dreitägige Fest wieder so viele Gäste wie im vergangenen Jahr anlocken, sagte Christine Rothenberg vom Verein „Dresdner Stadtjubiläum 2006“ in der Landeshauptstadt. Die Stadt beteiligt sich nach Oberbürgermeister Ingolf Roßberg neben Sachleistungen mit rund 60 000 Euro.
Neben namhaften sächsischen Brauereien beteilige sich zudem die Gläserne Manufaktur von VW das erste Mal mit eigenen Angeboten am Fest.
Musikalische Höhepunkte von mittelalterlichen Gesängen über Klassik bis hin zum Rock seien unter anderem die Auftritte der Kelly Family, der Ten Tenors, von Purple Schulz und des „Star Search“ -Gewinners Martin Keseci. Parallel dazu gebe es zahlreiche Spiel- und Sportveranstaltungen für alle Altersklassen.
Vorab hätten deutschlandweit bereits 3 000 Plakate für das Stadtfest geworben, sagte Rothenberg. Durch die Aktion sei Dresden populärer geworden und könne sich bis zu den Feierlichkeiten zum 800-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 2006 nur steigern. (ddp/mb)