ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:45 Uhr

Zwangsarbeit deutscher Frauen
Dr. Gustav Bekker als Zeuge im Film

 Die deutsch-polnische Verständigungs- und Versöhnungsarbeit ist für Dr. Gustav Bekker eine Herzensangelegenheit. Nun ist er in Polen für einen Dokumentarfilm gefragt.
Die deutsch-polnische Verständigungs- und Versöhnungsarbeit ist für Dr. Gustav Bekker eine Herzensangelegenheit. Nun ist er in Polen für einen Dokumentarfilm gefragt. FOTO: Böttcher
Elsterwerda. Dr. Gustav Bekker aus Elsterwerda, der sich um die Aussöhnung von Polen und Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg besonders verdient gemacht hat, ist erneut nach Polen gereist. Einerseits, wie er sagt, um „Kultururlaub“ zu machen und andererseits, um ein bayerisches Filmteam zu unterstützen. Von Frank Claus

Die Filmcrew bereitet eine Aufzeichnung über die Zwangsarbeit deutscher Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg vor und Dr. Bekker soll bei der Erstellung des Dokumentarfilmes als Zeitzeuge in Potulice mitwirken.