ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Dietmar Menzel ist Ehrenbürger der Stadt Bad Liebenwerda

Die Überraschung war riesengroß beim scheidenden Reiss-Geschäftsführer Dietmar Menzel (Mitte). Bad Liebenwerdas Bürgermeister Thomas Richter (r.) und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Johannes Berger, haben ihm zum Ehrenbürger ernannt.
Die Überraschung war riesengroß beim scheidenden Reiss-Geschäftsführer Dietmar Menzel (Mitte). Bad Liebenwerdas Bürgermeister Thomas Richter (r.) und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Johannes Berger, haben ihm zum Ehrenbürger ernannt. FOTO: Frank Claus
Bad Liebenwerda. Dietmar Menzel ist von Bürgermeister Thomas Richter (CDU) zum Ehrenbürger der Stadt Bad Liebenwerda ernannt worden. Der inzwischen 65-Jährige ist seit fast 50 Jahren Mitarbeiter im Unternehmen Reiss in Bad Liebenwerda und steht seit 25 Jahren als Geschäftsführer an der Spitze. Frank Claus

Dietmar Menzel hat nicht nur das Unternehmen entscheidend mitgeprägt, er hat auch dafür gesorgt, dass Reiss-Geschichte bewahrt und erlebbar wurde. Mit Hingabe hat er sich um die Nachwuchsentwicklung gekümmert.

Am 30. Juni wird er in den "Unruhestand" wechseln, wie er selber sagt. Denn er will weiter dafür sorgen, dass die beiden Robert-Reiss-Schulen in Bad Liebenwerda nicht nur den Namen des Unternehmensgründers tragen, sondern, dass eine echte Verbindung zwischen Schulen und Wirtschaft gepflegt wird. Auch dazu hat er kürzlich den Verein "Reisszweck" gegründet.

Dietmar Menzel ist der achte Ehrenbürger, den die Stadt Bad Liebenwerda seit 1917 auf diese Weise würdigt.