Die Freude beim Förderverein Gut Saathain ist groß. Denn die gerade fertig gewordene Fotoausstellung „Die vier Jahreszeiten“ kann dank der Corona-Lockerungen nun doch öffentlich unter den gebotenen Abstands- und Hygienevorschriften gezeigt werden. Wer sich die ausgewählten, sehenswerten Fotografien von Dutzenden Einsendern ansehen möchte, der hat dazu ab dem 17. Mai an Sonn- und Feiertagen, jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr, in der Ausstellungshalle die Möglichkeit. Der Eintritt ist frei.

Der Förderverein Gut Saathain, hier Doreen Hoffmann, hatte die Qual der Wahl unter den zahlreichen Einsendungen für den Fotowettbewerb.
Der Förderverein Gut Saathain, hier Doreen Hoffmann, hatte die Qual der Wahl unter den zahlreichen Einsendungen für den Fotowettbewerb.
© Foto: Gut Saathain

Nach anfänglicher, sicher auch coronabedingter Zurückhaltung sind schließlich doch noch 145 Fotos eingesandt worden. Doreen Hoffmann vom Förderverein Gut Saathain ist darüber sichtlich zufrieden. Die meisten Aufnahmen stammen von Freizeitfotografen aus dem Landkreis Elbe-Elster. Es gibt aber auch wie in den Vorjahren Teilnehmer aus dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis und aus dem benachbarten Sachsen.

Die Mitglieder des Fördervereins hatten es sich nicht leicht gemacht. Nur 75 Fotografien haben in der Ausstellung Platz. Die ausgewählten Motive mussten gerahmt und schließlich platziert werden.

Musik passend zur Ausstellung

Die Besucher erwartet eine gemütliche Atmosphäre mit Hintergrundmusik. Passend zum Thema des Fotowettbewerbs erklingen Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Aufgrund der derzeitig noch geltenden Einschränkungen wird es keine offizielle Eröffnung geben. Die Preisträger sollen zur Verleihung Anfang Juli eingeladen werden. Eventuell wird noch ein Publikumspreis ausgelobt.