| 13:29 Uhr

Die 10 000 für Yanick sind zusammen!

Mühlbergs BvB-Fanclub "Die Bomätzscher", hier begleitet vom Fanclub "Die Elbtal-Borussen" sorgt mit seiner üppigen Spende und zwei Eintrittskarten für das Spiel gegen RB Leipzig für einen Paukenschlag.
Mühlbergs BvB-Fanclub "Die Bomätzscher", hier begleitet vom Fanclub "Die Elbtal-Borussen" sorgt mit seiner üppigen Spende und zwei Eintrittskarten für das Spiel gegen RB Leipzig für einen Paukenschlag. FOTO: Frank Claus
Elsterwerda. Ein Tag voller Emotionen, Mitgefühl und am Ende riesiger Freude in Elsterwerda: Die 10 000 Euro für das neue Therapie-Tandemrad für Yanick Hofmann sind nach dem American-Football-Spektakel am Sonnabend auf dem Holzhof in Elsterwerda zusammen! Etwa 500 Zuschauer lassen sich das Benefizspiel der Elsterwerdaer EEC Magpies gegen die Protzen Tigers aus Neuruppin nicht entgehen. Der elfjährige Yanick leidet an Tetraparese, eine Krankheit, die im fortgeschrittenen Stadium zur Lähmung von Beinen und Armen führt. Frank Claus

Die Krankenkasse wollte das neue Tandemrad nicht finanzieren, weil sie zuvor ein Kinderrad, aus dem Yanik inzwischen herausgewachsen ist, bezahlt hatte.

Noch knapp 2000 Euro sind vor dem Spiel nötig, um das neue Tandemrad bestellen zu können. Die kommen am Ende locker zusammen - vor allem, weil ganz viele an diesem Tag helfen. Die Endabrechnung soll es zur Übergabe des Rades geben. Bis dahin sind alle Unkosten gegengerechnet.

Gänsehaut pur, als Aljona Schulz und Nico Ulbrich aus Stolzenhain von Event-Car-Südbrandenburg den Einmarsch der Magpies mit ihrem "Dodge Diplomat", ein US-Polizeicar, das in Chicago im Einsatz war, mit Sirenengeheul und Warnlicht eskortieren. Dann nehmen beide Mannschaften Aufstellung. Yanick wird, begleitet von seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, im Rollstuhl auf den Platz geschoben. Es folgt ein Vorführmodell des Tandemrades, das der Junge bekommen soll. Dann steigen aus dem Kofferraum des Polizeiautos Glücksbringer auf - weiße Tauben, bereitgestellt von Danilo Ulbrich. Bürgermeister Dieter Herrchen ergreift das Wort, spricht von einer starken Gemeinschaft und dankt allen Organisatoren und Spendern.

Elsterwerdas Sportensemble, der am Holzdorf ansässige Hundesportverein, die DRK-Rettungshundestaffel, die Cheerleader "Seven up" aus Meuro, SPD-Bürgermeisterkandidatin Michaela Jahn, die eine Tombola und ein Kinderschminken organisiert hat und vor allem das gesamte Magpies-Team um Vereinschef Marcel Schmetzer stellen einen großartigen Nachmittag auf die Beine.

Das Spiel beginnt, die Elsterwerdaer gehen in Führung. Marcel Schmetzer erklärt Spielzüge und Spielregeln. Und dann wieder Gänsehaut pur: Der BvB-Fanclub "Die Bomätscher" aus Mühlberg übergibt einen Scheck in Höhe von 358,18 Euro und zwei Eintrittskarten für das Spiel des BvB am 14. Oktober im Signal-Iduna-Park in Dortmund gegen RB Leipzig an den kleinen BvB-Fan Yanick und seinen Stiefvater. Yanick will es gar nicht glauben. Die Mühlberger werden an diesem Tag von den Elbtal-Borussen begleitet, das Geld kommt aus mehreren Fanclubs aus Deutschland und aus Österreich.

Yanicks Mutter Carolin Hofmann weiß inzwischen, dass das Geld zusammen ist - ist gerührt, kriegt kaum Worte raus. Allein hätte die Familie das Rad nie bezahlen können. "Ich hätte nie gedacht, dass uns so viele helfen werden", sagt sie. Da waren Großspender wie die Packroff-GmbH und der Lausitzer Spendenverein "Wir helfen!", aber auch ganz viele, die mit kleineren Beträgen halfen. "Jetzt kann ich die Bestellung verbindlich auslösen", sagt die Mutter. Die Lieferzeit soll etwa sechs Wochen betragen.

Auf dem Spielfeld dominieren die Elsterwerdaer unterdessen deutlich. Das Spiel endet mit einem 25:12-Sieg für die Magpies. Doch Sieger sind am Ende alle!