| 02:41 Uhr

Der Mini-Park ist jetzt Ticket-Partner

Stiftungsvorstand Thomas Hettwer (l.), Bürgermeister Dieter Herrchen und Parkbetreiber Frank Brunne mit den Kindern.
Stiftungsvorstand Thomas Hettwer (l.), Bürgermeister Dieter Herrchen und Parkbetreiber Frank Brunne mit den Kindern. FOTO: F. Claus
Elsterwerda. Drei Euro Zuschuss pro Schüler: Auch Elsterwerdas Miniaturenpark profitiert jetzt von der Klassenticket-Aktion der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land". Schon 13 Einrichtungen sind jetzt Partner der Schulen. Frank Claus / fc

Was für ein Wuseln am Mittwoch im Miniaturenpark in Elsterwerda. 44 Kinder des Johanniter-Unfallhilfevereins Teestube Finsterwalde bestaunen die Miniaturmodelle historischer Bauwerke in Elbe-Elster und Südbrandenburg, können von den Fahrten mit der Parkeisenbahn gar nicht genug bekommen und stürmen ohne Unterlass die Abenteuerburg. Dass sie sich den Aufenthalt in Elsterwerda leisten können, verdanken sie dem Klassenticket der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land". Das Ticket ermöglicht Schulklassen einen Wandertag oder eine schulische Exkursion mit einer Förderung von drei Euro pro Schülerin bzw. Schüler seitens der Sparkassenstiftung bei den teilnehmenden Partnern zu absolvieren.

Babett Zimmer vom Finsterwalder Verein: "Wir haben für die Kinder eine kostenlose Ferienzeit organisiert. Da somit alle Aktivitäten spendenfinanziert sind, sind wir dankbar über den Zuschuss."

Frank Brunne, Betreiber des Miniaturenparks in Elsterwerda, sagt: "Wir haben sehr viele Schulklassen, die uns besuchen. Mit diesem Pfund in der Hand können wir nun Schulen noch zielgerichteter ansprechen. Der Mini-Park ist der 13. Partner der Klassenticket-Aktion. Dazu gehören u.a. die F60, das Natoureum Maasdorf, der Kleine Spreewald Wahrenbrück, die Museen des Landkreises, Finsterwaldes Tierpark, die Brikettfabrik Louise und der Hochseilgarten in Herzberg.