| 02:50 Uhr

Das Eichhörnchen lebt weiter

Mareike Hopstock und Enrico Wenzel.
Mareike Hopstock und Enrico Wenzel. FOTO: mcl1
Reichenhain. Zwar mit Augenringen, aber mit jederzeit freundlichem Blick wollen Mareike Hopstock und Enrico Wenzel, die Inhaber der Gaststätte "Eichhörnchen" in Reichenhain, ihre Gäste begrüßen. Das meinten sie beim gestrigen kleinen Empfang und spielten dabei darauf an, bis zur letzten Minute an den Vorbereitungen gearbeitet zu haben. mcl1

"Es sind vor allem die vielen kleinen Details, die zum Schluss noch beachtet werden müssen", sagt die Chefin des Hauses. Die jungen Leute gehen ihr neues, gemeinsames Lebensprojekt sehr zuversichtlich an. "Jeder, der uns angesprochen hat, meinte, dass er unbedingt wieder die Gaststätte besuchen wird. Wir wissen, dass wir in große Fußstapfen unserer Vorgänger Ilona und Matthias Eichhorn treten", sagt Mareike Hopstock. Und sie weiß auch, dass die Erwartungen groß sind. "Wir geben uns alle Mühe", sagt sie und bittet um Nachsicht, sollte am Anfang mal nicht alles "ganz genau auf den Punkt hinhauen." Mit Freundlichkeit und viel Service will das gesamte Team - dem gesamten Vorgänger-Stamm ist die Weiterbeschäftigung angeboten worden - aufwarten. Besonders freue sich das neue Wirtshaus-Paar, dass mit Rowena Stöhr auch eine Kellnerin weiterarbeitet, die viele Gäste besonders schätzen. Enrico Wenzel, der Chefkoch im Haus, hat gleich zu Beginn eine große Bewährungsprobe zu bestehen: Die Osterfeiertage sind schon komplett ausgebucht.

Umgestaltet haben die Beiden den Wintergarten. Eine lange Sitzbank mit Ausrichtung zur Fensterfront gestattet den Gästen nun nicht nur Blicke nach draußen, sondern gibt auch die Möglichkeit, unkompliziert eine Tafel stellen zu können.