ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:46 Uhr

Bad Liebenwerda
Dank Bier bleibt der Maibaum stehen

Es steht wieder ein Maibaum im Kurpark Bad Liebenwerda.
Es steht wieder ein Maibaum im Kurpark Bad Liebenwerda. FOTO: Karsten Bär
Bad Liebenwerda. Bad Liebenwerda möchte im Kurpark eine einstige Tradition wiederbeleben. Der Anfang ist getan. Von Karsten Bär

Um ein Haar wäre es geschehen: Ein Trupp junger Burschen hatte es in der Nacht zum Maifeiertag auf den Maibaum abgesehen, den die Stadt Bad Liebenwerda tags zuvor vor dem Restaurant „Villa Nuova“ im Kurpark aufgestellt hatte. Zum Glück war Restaurantbetreiber Nino Schvartz wachsam und stellte die nächtlichen Besucher. Eine Kiste Bier gratis überzeugte die jungen Leute schließlich, von ihrem Vorhaben abzusehen. Den Maibaum stehlen und sich auslösen lassen - auch das gehört zur Tradition.

Zumindest die Tradition des Maibaumstellens will man in Bad Liebenwerda wieder dauerhaft zum Leben erwecken - so wie es in den Ortsteilen und natürlich darüber hinaus üblich ist. Das sagte Bürgermeister Thomas Richter beim Maifest an der Musikmuschel im Kurpark unter dem in den Farben der Stadt herrlich geschmückten Maibaum. Bislang habe man im Stadtarchiv noch keinen Hinweis finden können, wann ein solcher das letzte Mal in der Stadt gestanden habe. Die Tradition aber reiche weit zurück.

Legt man den Besucherzuspruch als Maßstab an, könnte aus der Wiederbelebung der Tradition etwas werden. Das Maifest, das von Stadt, HGB/IGB mbH und dem Restaurant Villa Nuova gemeinschaftlich auf den Weg gebracht und von den Lindenmusikanten aus Limberg am Spreewald stilecht mit Blasmusik umrahmt wurde, fand eine gute Resonanz – auch wenn Wind und bewölkter Himmel am Vormittag nicht ideal waren.

Die drei Partner haben, gemeinsam mit der Lausitztherme Wonnemar, für den Kultur-Sommer im Kurpark noch einiges vor. Unter anderem soll es Freilicht-Kino und zur Fußball-Weltmeisterschaft Public-Viewing geben. Auch die Gestaltung des Areals kommt voran. In den vergangenen Tagen wurden zwei Holzliegen auf der Wäldchenwiese aufgestellt- zum Sonnenbaden oder einfach nur zum Ausruhen. Zudem sollen, wie Bürgermeister Thomas Richter ankündigt, nach den Stürmen der jüngeren Vergangenheit unbedingt neue Bäume im Wäldchen gepflanzt werden.