| 15:34 Uhr

Großer Bahnhof
Schnellzuglok auf Bahnhof Elsterwerda

Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp
Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp FOTO: Frank Claus / LR
Elsterwerda. Wieder mal Dampfloknostalgie - und wieder mal können sich am Freitag in Elsterwerda zahlreiche Fans dem Reiz der schnaufenden Stahlrösser nicht entziehen. Dazu Schmunzeln: Der Zug ist superpünktlich! Von Frank Claus

Fast zwei Minuten vor der Zeit schnauft sie um 14.19 Uhr am Bahnsteig 1 des Bahnhofes Elsterwerda ein, die Schnellzuglok 03-2155. Fotoapparate klicken, Handys werden gezückt. Obwohl sich Elsterwerda meist mehrmals im Jahr über die Ankunft von Dampflokomotiven freuen kann - dafür sorgen Elsterwerdas günstige Lage an der Strecke Berlin-Dresden und unter anderem die beiden Dampflok-Traditionsvereine aus Berlin und Dresden - wird die Zahl der Fans scheinbar nicht geringer.

Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp
Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp FOTO: Frank Claus / LR

Auch die Zahl derer, die in den Zügen sitzen. „Mit 450 Gästen sind wir fast ausverkauft“, sagt Daniel Reitmann von der Interessengemeinschaft des Bahnbetriebswerkes Dresden-Altstadt. Neun Reichsbahnwagen zieht die Schnellzuglok, Baujahr 1934, die für eine Reisegeschwindigkeit von 130 Kilometer pro Stunde zugelassen ist. „Wir haben aber für eine Geschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde die Strecke bestellt“, erklärt der Vizevereinschef, der über das ungebrochene Interesse glücklich ist. „Wir arbeiten komplett ehrenamtlich. Die Lokführer sind zwar auch hauptberuflich in Führerständen unterwegs, diese Fahrten machen aber auch sie in ihrer Freizeit.“

Dass Elsterwerda oft in den Genuss eines längeren Stopps kommt, hat noch zwei weitere Gründe: Da ist zuerst Heinz Schmiedl, ein langjähriger Eisenbahner im Ruhestand, der mehrere Traditionsvereine bei der Organisation von Fahrten unterstützt. Und da ist Elsterwerdas Feuerwehr, die unkompliziert für den nötigen Wassernachschub aus ihren Tankfahrzeugen sorgt. 8000 Liter fasst der Kessel der Dampflok diesmal.

Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp
Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp FOTO: Frank Claus / LR

Das Gewusel auf dem Bahnsteig gleicht längst einem Ameisenhaufen. Überall wird gefachsimpelt. Viele Gäste, die extra auf den Bahnsteig gekommen sind, klettern auch mal in die Wagen und werden beim Blick in die einstigen D-Zugabteils in DDR-Tage zurückversetzt. Natürlich muss auch ein Abstecher in der DDR-Mitropawagen sein, wo es diesmal nach Bockwurst, Kaffee und Bier duftet.

Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp
Eine Schnellzuglok 03-2155 hält auf der Fahrt von Dresden nach Berlin am Freitag, 14.19 Uhr überpünktich auf dem Bahnhof Elsterwerda und tankt 8000 Liter Wasser - Rückfahrt am Abend erneut mit Tankstopp FOTO: Frank Claus / LR

In Berlin haben die Reisenden die Gelegenheit, drei Stunden die Hauptstadt zu erkunden oder sie verbleiben im Zug. Der wird ins Bahnbetriebswerk Schöneweide geschoben, wo es ein Eisenbahnmuseum gibt. „Und die dortigen Vereinsmitglieder wollen auch noch die Grills anhauen“, verspricht Daniel Reitmann. Eisenbahnerherz, was willst Du mehr: Sonne, stählerne Rösser, Duft nach Öl und auch noch Gemütlichkeit!

Zur Baureihe: Insgesamt seien zwischen 1926 und 1938 insgesamt 231 Exemplare dieser Einheitslokomotive für den schnellen Reisezugverkehr an die Deutsche Reichsbahn geliefert worden. Legendär waren in den letzten Jahren die Einsätze vor den D-Zügen auf der Strecke Berlin–Dresden bis zum Herbst 1977.

Erst mit der Einfuhr der sowjetischen Großdiesellokomotiven der damaligen Baureihe 132 in die DDR konnten die inzwischen fast 50 Jahre alten Schnellzuglokomotiven der Baureihe 01 in der DDR schrittweise aus dem Plandienst genommen werden. ⇥(Quelle: Wikipedia)