ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:01 Uhr

Crowdfunding erfolgreich
Jubel: Der Bus ist finanziert!

 Die Magpies aus Elsterwerda sind künftig in einem originalen US-Schulbus unterwegs. Michael Schmetzer (Mitte) im Gespräch mit zwei Footballern.
Die Magpies aus Elsterwerda sind künftig in einem originalen US-Schulbus unterwegs. Michael Schmetzer (Mitte) im Gespräch mit zwei Footballern. FOTO: Mirko Sattler
Elsterwerda. Die American Footballer der Elsterwerdaer Magpies können sich ihren Traum erfüllen und den amerikanischen Schulbus kaufen. Von Frank Claus

Geschafft! Rechtzeitig vor Ende der Spendenfrist sind die 26 556 Euro, die im Crowdfunding nötig waren, um den amerikanischen Schulbus zu finanzieren, zusammengekommen. 55 Firmen und Einzelpersonen haben die Aktion unterstützt. Allein 11 505 Euro hat die Sparkasse Elbe-Elster finanziert. Michael Schmetzer, Vereinschef der Magpies: „Ich habe bis zum Schluss gehofft, dass wir es schaffen.“

Und wann rollt nun der Bus nach Elsterwerda? „Jetzt müssen erst einmal alle buchhalterischen Dinge geklärt werden.“ Das Sponsoring über Crowdfunding funktioniert nur, wenn das Spendenziel auch erreicht wird. Klappt das nicht, erhalten alle Spender ihr Geld zurück. Michael Schmetzer glaubt, dass bis zum Sommer alle Formalitäten geklärt sind.

Der Bus soll auch Vereinen, Privatpersonen, Kitas und Schulen gegen eine Ausleihgebühr zur Verfügung stehen. Aus diesen Einnahmen wollen die Magpies den Unterhalt des Busses und Werkstattkosten finanzieren. Der gelbe Amischlitten hat bereits den deutschen TÜV und eine Zulassung als Bus für Deutschland bekommen.

„Wir haben zwei, drei Busfahrer, die sich bereit erklärt haben, für uns das Gefährt zu fahren“, sagt Michael Schmetzer.

An diesem Sonntag haben die Magpies aber erst einmal einen anderen Höhepunkt. In der Aufbau-Liga haben sie um 14 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) ihr erstes Punktspiel gegen die Ruppin Tigers. In der Staffel spielen außerdem die Red Cocks aus Frankfurt/Oder.