| 14:02 Uhr

Christian Kuhrt ist "Lehrling des Monats" der HWK Cottbus

Christian Kuhrt (2.v.l.) ist "Lehrling des Monats" der Handwerkskammer Cottbus. Der 19-Jährige lernt im zweiten Lehrjahr in der Fleischerei von Steffen Kunitz (2.v.r.) in Elsterwerda. Glückwünsche überbrachten der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Dr. Christoph Schäfer (l.) und Jürgen Naujokat, Vorsitzender des Versorgungswerkes der HWK Cottbus e.V. (r.).
Christian Kuhrt (2.v.l.) ist "Lehrling des Monats" der Handwerkskammer Cottbus. Der 19-Jährige lernt im zweiten Lehrjahr in der Fleischerei von Steffen Kunitz (2.v.r.) in Elsterwerda. Glückwünsche überbrachten der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Dr. Christoph Schäfer (l.) und Jürgen Naujokat, Vorsitzender des Versorgungswerkes der HWK Cottbus e.V. (r.). FOTO: Frank Claus
Elsterwerda. Der aus Fichtenberg stammende und inzwischen in Elsterwerda wohnende Christian Kuhrt ist "Lehrling des Monats" der Handwerkskammer Cottbus. red/fc

Mit einem Praktikum fing alles an: In der familiengeführten Fleischerei Kunitz in Elsterwerda testete Christian Kuhrt den Beruf des Fleischers und entschied sich anschließend für eine Ausbildung. Für sein Engagement ist der 19-Jährige am Freitag von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der HWK Cottbus e.V. mit dem Titel "Lehrling des Monats" ausgezeichnet worden.

Überzeugt haben Christian Kuhrt die abwechslungsreichen Aufgaben in der Fleischerei. "Ich finde zum einen die Anatomie der Tiere interessant. Dieses Wissen hilft mir, beim Zerteilen auf Sehnen und Knochen zu achten. Zum anderen ist für meinen Beruf auch chemisches Wissen erforderlich, zum Beispiel um Stoffwechselvorgänge zu verstehen oder für die Veredelung des Rohmaterials", begründet der junge Mann aus Fichtenberg seine Berufswahl.

Christian Kuhrt ist mittlerweile im zweiten Lehrjahr und konnte bisher einiges an Erfahrung sammeln. "Ob Koch-, Brüh- oder Rohwurst - ich habe bereits an allen Produkten unserer Fleischerei mitgearbeitet. Zu den beliebtesten Spezialitäten gehören vor allem die vielen Bratwurstsorten, die es auch aus Rind-, Schafs- oder Kalbsfleisch gibt", so der 19-Jährige.

Mit der Arbeit seines Auszubildenden ist auch Inhaber Steffen Kunitz sehr zufrieden: "So einen jungen Mann findet man alle 100 Jahre einmal! Mit seinem Wissensdrang und seinem Ehrgeiz übernimmt er viele Aufgaben einfach selbstständig. In der ganzen Lehrzeit war er bisher immer pünktlich, obwohl er mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt. Auf der Handwerkerausstellung in Cottbus hat er Bratwurst mit zubereitet und verkauft", so das Lob von Steffen Kunitz für den "Lehrling des Monats".

Noch freie Stellen: Im Kammerbezirk Cottbus befinden sich derzeit 25 Jugendliche in der Ausbildung zum Fleischer. Angeboten werden noch 13 freie Ausbildungsplätze.

www.hwk-cottbus.de/lehrstellen