ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:52 Uhr

Kurz vor Elsterwerda-Kotschka
Lokführer löscht Brand am Benzin-Kesselwagen

Ein Archivfoto von vor 21 Jahren: Diese Katastrophe auf dem Bahnhof in Elsterwerda hat sich in das Gedächtnis eingebrannt. Im aktuellen Fall vom Donnerstagabend (11. Oktober) konnte der Lokführer seinen Benzinzug noch vor dem Stadtgebiet stoppen.
Ein Archivfoto von vor 21 Jahren: Diese Katastrophe auf dem Bahnhof in Elsterwerda hat sich in das Gedächtnis eingebrannt. Im aktuellen Fall vom Donnerstagabend (11. Oktober) konnte der Lokführer seinen Benzinzug noch vor dem Stadtgebiet stoppen. FOTO: Veit Raðsler
Elsterwerda. Großeinsatz für die Feuerwehren aus Elsterwerda und Prösen am Donnerstagabend. An einem Kesselwagen mit Benzin brennt es.

Mit Sirenengeheul ist die Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda am Donnerstag kurz vor 18 Uhr zu ihren Fahrzeugen gerufen worden. Nach Angaben der Leitstelle Lausitz hatte es an einem Güterzug gebrannt. Eine Bremse von einem Benzin-Kesselwagen war in Brand geraten. Doch der umsichtige Lokführer habe größeren Schaden, vielleicht sogar eine Katastrophe mit einem Handfeuerlöscher verhindern können. Und nicht nur das. Der Zug auf der Strecke Dresden – Elsterwerda wurde von ihm noch vor der Ortslage Kotschka, also rechtzeitig vor dem ersten Haus gestoppt.

Vorsichtshalber ist die komplette Stadtwehr Elsterwerda mit Biehla und Kraupa zum Ereignisort geschickt worden. Und zusätzlich noch die Ortswehr Prösen. Nach Angaben von Einsatzleiter Henryk Petersen, ansonsten Gruppenführer, waren etwa 30 Kameraden mit sieben Fahrzeugen ausgerückt. Ihnen blieb zum Glück nur noch die Aufgabe der Kontrolle. Die Gefahr war da längst gebannt. Immerhin führte der Zug in seinen Kesselwagen Unmengen an Superbenzin mit sich.

Die Feuerwehr wartete noch, bis der Unfallmanager der Bahn eintraf. Die defekte Bremse wurde ausgekoppelt. Der Kesselzug konnte bald darauf weiterfahren.

In grauenvoller Erinnerung ist nicht nur den Elsterwerdaern die Kesselwagen-Katastrophe vom 20. November 1997 auf dem städtischen Bahnhof . Kesselwagen mit Benzin entgleisen. Es kommt zu Explosionen und einer Umweltkatastrophe. Zwei Feuerwehrleute sterben.

(mf)