Welches Unternehmen wird am Freitag den pro agro-Marketingpreis – „Neues aus Brandenburg“ erhalten? – Bereits zum 21. Mal vergibt pro agro, der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., zur Internationalen Grünen Woche Berlin 2020 den begehrten Preis.

Unter dem Motto „Innovative Produkte und Produktvermarktung“ wurden am 3. Dezember des vergangenen Jahres 50 Teilnahmebeiträge für den pro agro-Marketingpreis 2020 aus den Kategorien Ernährungswirtschaft (20), Direktvermarktung (23) sowie Land- und Naturtourismus (7) von einer kompetenten Fachjury begutachtet und bewertet. Jeweils die ersten drei Preisträger aller Kategorien wurden gekürt und erhalten am Freitag in der Brandenburghalle im Beisein von Agrarminister Axel Vogel jeweils ein pro agro-Marketingpaket.

Eine Initiative, die auch in Elbe-Elster ihre Wurzeln hat, rechnet sich große Chancen aus. Es ist die Brandenburger Kochfamilie, die in Zusammenarbeit mit dem Verband der Klein- und Gasthausbrauereien den Brandenburger Bierkarpfen entwickelt hat.

Im Finsterwalder Brauhaus ist die Idee dafür geboren worden, sind Karpfen von der Teichwirtschaft Hammermühle aus Lindena in verschiedenen Variationen an einem großen Kochnachmittag verarbeitet worden. Inzwischen ist das Marketing verfeinert worden. Der Karpfen ist auf dem Weg, zum „Brandenburger Nationalgericht“ entwickelt zu werden. Partner sind unter anderem auch das Landesmarketing und der Landesanglerverband.