(fc) Neben dem Brand in Betten (siehe oben) mussten Kameraden der Feuerwehren am Montag zu Bränden bei Neuburxdorf, in Sallgast und bei Lebusa ausrücken. Ein Brand auf einem Getreidefeld zwischen Möglenz und Neuburxdorf konnte zügig gelöscht werden, auch weil die Landwirte um das Feuer schnell mit einer Scheibenegge einen Brandschutzstreifen zogen. In Sallgast brannten auf einem Privatgrundstück ein Schuppen, ein Stall und ein großer Holzstapel in voller Ausdehnung. Die Gebäude des Nachbarn konnten geschützt werden. Bei Lebusa löschte die Feuerwehr Baumstubben. In der neuen Oberschule in Bad Liebenwerda war ein Arbeiter im Aufzug eingeschlossen, auch da half die Feuerwehr.