ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

Bis zum Sieg musste HCL sich mächtig zusammenreißen

Jugend B/Oberliga.. Der HCL blieb auch im vierten Spiel ungeschlagen, musste sich den Sieg jedoch gegen eine körperlich robuste Finsterwalder Mannschaft schwer erarbeiten. Vor allem die defensive 6:0-Deckung behagte den Hausherren überhaupt nicht. Dazu kam eine miserable Chancenverwertung.

Bei den Kurstädtern war kaum Spielfluss vorhanden. Die Verantwortung lag einzig bei den beiden Halben Steve Gorzalka und Christopher Lenk.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Dass hier der Zweite gegen den Dritten spielte, war nicht zu erkennen.
Mit zwei Toren lag Finsterwalde zehn Minuten vor Schluss in Führung, baute dann aber konditionell ab und musste den HCL schließlich aufschließen lassen. Der GästeTrainer ließ eine Sonderbewachung gegen den an diesem Tage besten Liebenwerdaer, Steve Gorzalka, vornehmen. Die sich nun in der Abwehr bietenden Freiräume nutzten die Liebenwerdaer eiskalt aus.
Als beim Stand von 20:17 der Schlusspfiff erklang, war man auf Seiten der Gastgeber sichtlich erleichtert. Auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden.
Torschützen: St. Gorzalka (7), Ch. Lenk (6), St. Rabe (3), J. Schindler (2), T. Preibisch (1), St. Micksch (1).