| 01:08 Uhr

Bis zu 10 000 Euro für soziale Initiativen sind zu haben

Elbe-Elster-Kreis.. „Lokales Kapital für soziale Zwecke“ (LOS) heißt ein neues Förderprogramm, das jetzt im Landkreis Elbe-Elster startet. Karsten Bär

Mit bis zu 10 000 Euro können dabei Initiativen von Privatpersonen, Vereinen sowie öffentlichen und privaten Institutionen unterstützt werden, die soziale und beschäftigungswirksame Ziele verfolgen. Das Programm wird aus europäischen Mitteln gefördert und ist vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgelegt worden.
Zwei Förderschwerpunkte sind für den Landkreis Elbe-Elster benannt worden. Zum einen werden Aktionen zur Förderung beruflicher Eingliederung unterstützt. Zum anderen sollen Organisationen und Netzwerke gefördert werden, die sich für benachteiligte Menschen am Arbeitsmarkt einsetzen. Ziel der Förderung ist es, neben den beschäftigungswirksamen Effekten auch für eine Verbesserung der Infrastruktur vor Ort zu sorgen. Möglich ist es zum Beispiel, in einem Wohngebiet einen Spielplatz zu schaffen, wenn in diesem Projekt Jugendliche an Arbeit herangeführt oder Menschen beruflich qualifiziert werden. Förderfähig sind nur Projekte, die noch nicht begonnen haben und bis spätestens 31. Dezember 2003 enden.
Während einer Info-Veranstaltung am 16. Juli um 17 Uhr in Herzberg, Ludwig-Jahn-Straße 2, Raum 137, können sich Interessierte näher über das Programm informieren. Das Kreiswentwicklungsamt, das die Veranstaltung organisiert, bittet um Voranmeldung (Tel. 03535/46 26 49, Fax: 03535/46 26 03, E-Mail: kea.projekte@lkee.de). Allen Interessierten wird empfohlen, sich im Vorfeld der Veranstaltung im Internet unter www.agenda-elbe-elster.de/los einen ersten Überblick zu verschaffen.