ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:33 Uhr

Polizei
Beim Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

Bad Liebenwerda. 31-Jähriger musste zu Fuß nach Hause gehen.

Gekracht hat es am Dienstag gegen 13.15 Uhr in die Torgauer Straße. Zwei Autos waren zusammengestoßen. „Im Zuge der Unfallaufnahme erhärtete sich dann der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln als Unfallursache. Ein Drogentest beim 31-jährigen unfallbeteiligten Autofahrer reagierte positiv auf Amphetamine, so dass zur Sicherung von Beweisen eine Blutentnahme durchgeführt wurde“, informiert Polizeisprecher Torsten Wendt. Gegen den Mann wurden polizeiliche Ermittlungen eingeleitet, sein Führerschein sei sichergestellt, so Wendt weiter. Schadenshöhe sei nicht bekannt, ein Auto war jedoch nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.

(pm/leh)