ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Bauplatz Bad Liebenwerda – jetzt Einschränkungen beachten

Bad Liebenwerda.. Wo gehobelt wird fallen Späne – wo Straßen gebaut werden, ist mit Umleitungen zu rechnen. So auch ab kommenden Montag wieder einmal in Bad Liebenwerda.


Dann beginnen die Arbeiten an der neuen Kreuzung der B 101-Ortsumfahrung in Höhe Mineralquellen und Autohaus Rieger nahe Maasdorf. Ab Montag wird deshalb auch die Straße aus Herzberg kommend in Richtung Maasdorf gesperrt. Das bedeutet Umleitungsverkehr in zwei Richtungen: Pkw-Fahrer, die aus Elsterwerda kommend über die Bergstraße bislang über Maasdorf in Richtung Herzberg weitergefahren sind, biegen dann wieder an der Kreuzung am Kraftverkehr nach links in die Schloßäckerstraße ab und fahren vor den Schranken rechts über die Berliner Straße in Richtung Herzberg. Der Lkw-Verkehr aus Richtung Elsterwerda soll weiträumig über die Bergstraße, Maasdorf, Prestewitz und Roth stein bis kurz vor Tröbitz geführt werden, wo es dann links ab über Beutersitz/Bahnhof wieder auf die B 101 in Richtung Herzberg gehen soll.
Kraftfahrer, die aus Richtung Herzberg weiter nach Elsterwerda wollen, fahren über die Berliner Straße, Schloßäckerstraße und Bergstraße.
Ob ab Montag nächster Woche gleichzeitig mit der Einbindung der neuen Ortsumfahrung in Höhe des Plus-Marktes und der Tankstelle Koch begonnen wird, stand gestern noch nicht genau fest. Dort sei das Passieren der Baustelle aber kein Problem, da entsprechende Umfahrungsschleifen gebaut wurden. Noch in diesem Jahr wird übrigens auch mit der Neueinbindung der Tankstelle Koch begonnen. Die Ausschreibung und Submission ist bereits erfolgt.
Ansonsten befindet man sich beim Bau der Ortsumfahrung im Zeitplan. Am Montag werden die Arbeiten an der letzten Brücke bei Thalberg (Bauer Burghardt) beendet, so dass auch dort der Straßenwall weiter aufgeschüttet werden kann. Mittendrin ist man noch beim Bau der Amphibiendurchlässe zwischen Thalberg und Plus-Markt. In mehreren Abschnitten der neuen Fahrbahn wird gegenwärtig Asphalt aufgebracht - in einigen Bereichen ist inzwischen sogar schon die letzte Deckschicht drauf. Die neue Umgehungsstraße soll in diesem Jahr noch übergeben werden.