(fc) Der gleich nach Beginn der Baumaßnahme eingetretene Bauverzug beim dreistreifigen Ausbau der B 101 zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda ist aufgeholt. Das bestätigt Steffen Kleiner, Dezernatsleiter im Landesbetrieb Straßenwesen. Inzwischen habe man sogar etwas Vorlauf schaffen können. Mitte/Ende Juli solle bereits der Asphalt aufgetragen werden. Zielsetzung ist eine zeitgleiche Freigabe mit der B-183-Ortsumfahrung von Bad Liebenwerda.