Die Bauern wollen nicht locker lassen. Die Organisation „Land schafft Verbindung“ ruft Bauern am Mittwoch, 18. Dezember, zur Demo auf. Protestiert werden soll an und auf Bundesstraßen, an Autobahnauffahrten und weiteren öffentlichkeitswirksamen Orten. In Elsterwerda ist der Parkplatz am Elstercenter zwischen 16.30 und 17 Uhr Treffpunkt. Die Organisatoren wollen diesmal auch ihre Kollegen in den Niederlanden unterstützen, die am gleichen Tag unter dem Motto „Genug geredet“ demonstrieren wollen.

Niklas Probst aus Bad Liebenwerda, Ansprechpartner des Aktionsbündnisses für Brandenburg-Süd, sagt, dass die Bauern nur hingehalten würden. „Hinter unserem Rücken werden ohne unsere Beteiligung schon wieder interne Papiere, unter anderem zur Verschärfung der Düngemittelverordnung, ausgehandelt. Von Leuten, die von Landwirtschaft keine Ahnung haben.“ Jetzt müsse nicht mehr nur die Landwirtschaft, sondern die breite Masse aufstehen, sagt er.