In der Weststraße in Elsterwerda beginnt die für Verkehrsteilnehmer sensible Bauphase. Das zieht Sperrungen nach sich, wie der Landesbetrieb Straßenwesen noch einmal vermeldet.

Der Einbau der Asphalttrag-, Asphaltbinder- und Asphaltdeckschichten in der Weststraße wird im Zeitraum 9. bis 15. Dezember erfolgen. Die Weststraße ist in diesem Zeitraum gesperrt. Für den Anliegerverkehr gibt es entsprechende Informationen. Der Einbau, so der Landesbetrieb, ist in zwei Teilabschnitten jeweils bis zum Thaugraben vorgesehen. Demnach wird zuerst der Bereich vom Thaugraben bis zum Bauende/Promenade hergestellt.

Am 12. und 13. Netto nicht erreichbar

Beim Einbau der Asphaltschichten in diesem Teilabschnitt werden der Netto-Verkaufsmarkt und die Anliegergrundstücke an zwei Tagen, nämlich am 12. und 13. Dezember, so Polier Tony Förster, nicht erreichbar sein.

Der zweite Teilabschnitt beginnt am Bauanfang/Packhofstraße und endet am Thaugraben. Der Netto-Markt wird bei der Asphaltierung des zweiten Abschnittes über den bereits hergestellten ersten Teilabschnitt/Promenade erreichbar sein. Das Befahren der Anliegergrundstücke im zweiten Teilabschnitt wird ebenfalls an zwei bis drei Tagen nicht möglich sein.

Die Vollsperrung macht sich unter anderem erforderlich, weil die Deckschicht über beide Fahrbahnen in einem Zug aufgetragen werden soll.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg weist darauf hin, dass Fußgänger und Radfahrer während des Asphalteinbaus die Straße nicht queren dürfen.