ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:28 Uhr

Großbaustellen
Das Kommando gilt: Freigabe zeitgleich

Die B 101 wird zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda dreistreifig ausgebaut.
Die B 101 wird zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda dreistreifig ausgebaut. FOTO: Frank Claus / LR
Die Bauleute zwischen Elsterwerda und Bad Liebenwerda hat der Ehrgeiz gepackt. Sie wollen die dreistreifige Piste nun doch zeitgleich mit der B-183-Ortsumfahrung Bad Liebenwerda freigeben. Von Frank Claus

Es brummt auf der B 101-Baustelle zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda. Die Arbeiten zum dreistreifigen Ausbau (drei Spuren mit jeweils versetzter Überholspur) gehen zügig voran. Schon jetzt können Kraftfahrer von Bad Liebenwerda bis fast nach Elsterwerda schauen. Die Baumstubben sind nahezu komplett beräumt, Der Kies für den Untergrund der Behelfsstraße ist zu großen Teilen geschüttet. In erheblicher Länge ist bereits Schotter aufgebracht. Über diese Straße wird der Verkehr auf zwei Spuren rollen, wenn der eigentliche dreistreifige Ausbau der Fahrbahnen beginnt. Später wird die Behelfsstraße zum Wirtschafts- und Radweg verkleinert.

Die Bauleute sind unheimlich ehrgeizig. Sie wollen die dreistreifige Piste nun doch zeitgleich mit der B-183-Ortsumfahrung Bad Liebenwerda freigeben. Das bestätigt Torsten Wiemer, Dezernatsleiter im Landesbetrieb. Nach jetzigen Planungen soll es Anfang Oktober den feierlichen Banddurchschnitt geben.

Das heißt, dass der Verkehr dann durchgängig vom Kreuzungspunkt Lausitz bis nach Elsterwerda fließen kann. Wirtschaftsstraße und Nebenanlagen werden dann fertig gebaut.