Um Baufreiheit für die neue Übergangstechnik zu schaffen, fanden auch Rückbauten statt. Zurzeit baut eine Firma die neuen Schranken auf. Vom morgigen Samstag - ab Nachmittag ist die Streckensperrung aufgehoben - bis zur Inbetriebnahme der neuen Schrankenanlage voraussichtlich am 14. August sichern Bahnposten den Übergang. Neue Andreaskreuze sind sofort errichtet worden und kündigen den Bahnübergang an. Verkehrsteilnehmer seien damit rechtlich verbindlich über den Bahnübergang informiert, so die Bahn. Die eingeteilten Posten stellen eine zusätzliche Absicherung direkt am Übergang dar.