ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:18 Uhr

Bergbausanierung
Bäume geholzt für Wasserreinigung Plessa

Plessa. Die nächste Stufe der vorbereitenden Arbeiten für den Bau der großen Wasserbehandlungsanlage im Osten von Plessa ist erreicht. Nach dem Verlegen der Trinkwasserleitung ist nun nach Angaben der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) das künftige Baugelände geholzt worden.

Die Firma Packroff aus Elsterwerda hat dort jetzt auf etwa einem Hektar Bäume gefällt. Nach dem Beräumen kann der Erdbau beginnen. Das Areal liegt tief und muss so aufgefüllt werden, dass ein Hochwasser der Schwarzen Elster keinen Schaden anrichten kann. Die etwa 20 Millionen Euro teure Anlage wird das braune Wasser aus dem Hammergraben und seinen Nebenarmen reinigen, bevor es in die Schwarze Elster fließt.

(mf)