ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Bad Liebenwerda sucht eine neue "Barbara"

Bad Liebenwerda. Das Ehrenamt der "Barbara" soll in Bad Liebenwerda im Mai dieses Jahres neu vergeben werden. Die "Barbara" erfüllt in der Kurstadt so wie die Gurkenkönigin im Spreewald oder die Teichnixe in Peitz Repräsentationsaufgaben. Frank Claus

Der Sage nach hat das Hirtenmädchen "Barbara" in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges Menschen mit geweihtem Elsterwasser von der Pest geheilt. Die ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin Clara Schaeuble füllt das Amt seit 2013 mit viel Charme aus.

Im Ausschreibungstext heißt es: "Als Hirtenmädchen ,Barbara' haben Sie die Aufgabe, unsere Kurstadt Bad Liebenwerda würdig an der Seite von Bürgermeister Thomas Richter zu offiziellen Empfängen, Kulturveranstaltungen und Traditionsfesten zu vertreten." Als "Barbara" können sich Frauen aus der Umgebung ab 18 Jahre bewerben. Die Amtszeit ist auf zwei Jahre festgelegt. Die Bewerbungsunterlagen gibt's in der Touristinformation oder per E-Mail unter info@bad-liebenwerda.de. Bewerbungen werden bis zum 21. April angenommen.