ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Bad Liebenwerda prüft erneut Feriendorf-Bau

Bad Liebenwerda. Es soll das geplante Gesundheitshotel am Wonnemar nicht ersetzen, sondern soll die Übernachtungskapazitäten weiter ausbauen. Nach Aussagen von Bürgermeister Thomas Richter (CDU) ist in der Stadt ein Interessent vorstellig geworden, der an alter Stelle zwischen Wonnemar und Straße nach Zobersdorf eine Siedlung mit mehreren Bungalows errichten möchte. Frank Claus

In der ersten Phase könnte ein Teil dieser Häuser auch als Asylunterkünfte genutzt werden. Damit, so habe der Interessent argumentiert, müsse die Stadt nicht weiter nach eigenen Kapazitäten Ausschau halten." Zugleich könnten damit auch Caravan-Stellplätze errichtet werden, die von Gästen des Wonnemars immer wieder nachgefragt würden. Auch weitere Parkplätze seien dort denkbar.